Facebook Impressum Rezept einsenden Kontakt Seiteninfo Startseite
Rezepte Fischkunde Räuchern Lustiges Mediathek Leserrezepte

Witze

Hase zum Fisch: Haddu Schuppen?
Fisch zum Hasen: Ja.
Hase zum Fisch: Muddu Haare waschen.


Am frühen Morgen geht ein Mann zum Angeln. Am Gewässer angekommen, beginnt es zu regnen, der Wind nimmt zu.
Der Mann beschließt, umzukehren. Er kommt nach Hause, zieht sich aus und legt sich wieder zu seiner Frau ins Bett.
"Wie ist es draußen?" fragt seine Frau gähnend im Halbschlaf.
"Kalt, es regnet."
"Und mein Mann, der Idiot, ist zum Angeln gegangen."


Am See brüllt ein Mann laut um Hilfe. "Help! Help!"
Klaus, der gerade angelt und sich ruhig einen neuen Wurm aufzieht, brummelt vor sich hin: "Depp, statt Englisch hättest mal lieber Schwimmen gelernt."


Auf dem Weg zum Friedhof kommt der Leichenzug an einem See vorbei, an dem ein Angler sitzt. Dieser steht auf, nimmt seinen Hut ab und verneigt sich vor dem Leichenzug.
Nach der Beerdingung kommt der Pfarrer auf dem Rückweg wieder an dem See vorbei und denkt sich: "Diese Geste von dem Angler fand ich toll, ich muss ihn mal darauf ansprechen."
Er geht also zu dem Angler und erzählt ihm, wie beeindruckt er war. Darauf der Angler: "Ach wissen Sie Herr Pfarrer, wenn man 30 Jahre miteinander verheiratet war...."


Bei der Angelprüfung wird der Prüfling vom Prüfer folgendes gefragt: "Kannst Du mir mal sieben Raubfische nennen?"
Darauf der Prüfling: "Fünf Hechte und zwei Barsche!"


Der Dorfpfarrer ist leidenschaftlicher Fliegenfischer. Eines Sonntagmorgens herrschen perfekte Wetterverhältnisse und die Maifliegen schwärmen in Massen. Eigentlich müsste unser Pfarrer jetzt seinen Gottesdienst halten. Er ruft seinen Kollegen an, täuscht eine schwere Krankheit vor, fährt mit dem Boot hinaus auf den See und fängt gleich mit dem ersten Wurf seine bisher größte Forelle. Oben im Himmel beschweren sich die Engel beim lieben Gott: "Herr, wie kannst du das zulassen? Nicht nur dass er seine Pflicht vergisst, du belohnst ihn auch noch mit so einem riesigen Fisch!?"
Darauf antwortete Gott: "Belohnung? Sicherlich, es ist ein großer Fisch. Aber überlegt doch mal: Ist nicht die größte Strafe für ihn die, dass er niemanden von seinem Fang erzählen kann?"


Der Professor angelt in seinen Ferien an einem See. Plötzlich steht ein Polizist hinter ihm und schnauzt: "Mit welchem Recht angeln Sie eigentlich hier?"
Gelassen dreht sich der Professor um: "Mit dem mir gegebenem Recht des genialen Intellekts über die mir unterlegene animalische Kreatur!"
"Entschuldigen Sie bitte," meint der Polizist, "Aber man kann ja nicht alle neuen Gesetze kennen!"


Die Haushaltshilfe zu Herrn Meier: "Kommen Sie schnell, ihre Frau liegt ohnmächtig im Wohnzimmer! Sie hat einen Zettel in der Hand und ein längliches Paket neben sich."
"Na, endlich", strahlt Herr Meier, "meine Kohlefaserrute ist angekommen."


Die letzten Worte der Forelle: "Alles in Butter."


Ein Angler findet am Ufer von Helgoland einen verschlossene Flasche. Als er sie öffnet, entweicht ein Flaschengeist und beginnt zu sprechen: "Danke, dass Du mich erlöst hast, nun hast Du einen Wunsch frei".
Der Angler: "Ich würde zu gern mal in Alaska auf Lachse angeln, aber auf Schiffen werde ich immer seekrank und im Flugzeug speiübel. Bau' mir doch eine Autobahn von Helgoland bis nach Alaska."
Der Flaschengeist fragt ob er nicht noch einen anderen Wunsch hätte, weil dies ein wenig viel verlangt sei.
Der Angler überlegt. "Ja," sagt er, "einen Wunsch habe ich noch: Ich möchte die Frauen verstehen."
Darauf der Flaschengeist: "Wie willst Du die Autobahn, 4- oder 8-spurig?"


Ein Besoffener kommt zu einer Schießbude, schießt und trifft. Als Gewinn bekommt er eine kleine lebende Schildkröte.
Eine halbe Stunde später kommt er noch mal, schießt wieder, trifft und gewinnt wieder eine kleine lebende Schildkröte.
Danach kommt er noch betrunkener wieder, schießt, trifft, aber diesmal bekommt er einen kleinen Plüschteddy.
Darauf schaut er den Schießbudenbesitzer an und sagt: "Nein, den will ich nicht, gib mir lieber noch so ein Fischbrötchen."


Ein passionierter Angler schliddert übers Eis, packt seine Angel, einen Korb für die gefangenen Fische, eine Sitzgelegenheit sowie eine warme Decke aus und fängt an, ein Loch in die Eisdecke zu hacken.
Danach packt er sich in die Decke und beginnt zu fischen.
Nach kurzer Zeit ertönt eine Stimme: "Hier gibt es keine Fische !"
Der Angler schaut sich verwirrt um, sieht aber niemanden und beschließt, seinem Hobby weiter nachzugehen.
Nach einigen Minuten erklingt wieder die seltsame Stimme: "Hier gibt es keine Fische !"
Der Angler sieht erneut niemanden und fischt weiter.
Als die Stimme zum dritten Mal sagt, dass es da keine Fische geben würde, fragt der Angler immer noch leicht verwirrt darüber, dass er niemanden sieht: "Bist Du Gott ?"
Erneut ertönt die Stimme: "Nein, ich bin der Sprecher des Eisstadions !"


Ein Schotte beim Arzt: "Ihre Gattin braucht dringend Seeluft."
Da nahm der Schotte sein Frau und ging mit ihr in ein Fischgeschäft."


"Guten Abend, Frau Fischer", verbeugt sich der Verehrer vor der Wohnungstür, "ich möchte gern Ihre Tochter zum Fischen abholen."
"Das tut mir aber leid, ich heiße Vogel."
"Nun ja, so deutlich wollte ich das nicht sagen."


"Immer wenn du beim Angeln warst, bist du so nervös."
"Bin ich auch."
"Und ich habe geglaubt, Angeln ist gut für die Nerven."
"Aber nur wenn man einen Angelschein hat."


In Ostfriesland zog ein Angler eine Geldbörse mit über 500 € aus dem Wasser.
Das Ereignis stand in der Tageszeitung. Worauf am nächsten Tag mehr als 300 Angler-Kollegen anfragten, welchen Köder er denn benutzt habe."


Junger Mann, hier können Sie nur mit einem Erlaubnisschein angeln."
"Oh, besten Dank für diesen Tipp, ich habe es die ganze Zeit mit einem Regenwurm versucht".


"Kann ich in Ihrem Garten Würmer suchen? Sie bekommen einen Fisch dafür."
"Und wenn nichts beißt?"
"Dann bekommen Sie die Würmer gewaschen zurück."


Kommt ein Blinder ins Fischgeschäft: "Hallo, Mädels!"


Ein Mann sitzt an der Saar und angelt, als ein aufgeregter Spaziergänger in anspricht:
"Haben Sie vielleicht meine Frau gesehen - etwa einssiebzig groß, rotes Kleid, roter Hut ???"
"Ja," sagt der Angler, "die kam vor fünf Minuten hier vorbei."
Darauf der Spaziergänger beruhigt: "Gottseidank- dann kann ich die ja leicht einholen !"
Woraufhin der Angler erwidert: "Das glaube ich kaum, guter Mann - bei DER Strömung heute !!!"