Facebook Impressum Rezept einsenden Kontakt Seiteninfo Startseite
Rezepte Fischkunde Räuchern Lustiges Mediathek Leserrezepte

Focaccia mit Radieschen und Forelle

Ein echter Klassiker, den man einfach lieben muss. Das Fladenbrot ist wunderbar saftig, knusprig und lässt sich herrlich vielseitig belegen. Martin Gehrlein serviert Focaccia mit Forelle und knackigem Gemüse.

Einkaufsliste:
1-2 frische Forellen
1 geräucherte Forelle
1 säuerlicher Apfel (z. B. Elstar, Cox Orange)
½ Salatgurke
1 Karotte
4 Radieschen
4 EL Mayonnaise
ca. 80 g saure Sahne
Salz, Pfeffer
1/2 Zitronen, der Saft davon
½ TL gehackter Dill (oder gemischte Kräuter)
1 TL Honig
1 TL Meerrettich
1 TL Senf
4 kleine frische Focaccia
4 Romanasalatherzen

Zubereitung:
1. Die frischen Filets in 2 EL Butterschmalz oder Öl von beiden Seiten auf der Haut anbraten. Dann die Filets enthäuten und Streifen schneiden. Das geräucherte Forellenfilet enthäuten und dann in feine Streifen schneiden.
2. Den Apfel waschen, trocken reiben und vierteln. Das Kerngehäuse entfernen. Apfel in feine Stifte schneiden.
3. Gurke, Karotte und Radieschen putzen, bzw. schälen, waschen und trocken reiben. Alles ebenfalls in feine Stifte schneiden.
4. Die Mayonnaise und die saure Sahne in eine Schüssel geben. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Kräutern verrühren. Gemüse unterheben. Mit Honig, Meerrettich und Senf abschmecken.
5. Focaccia halbieren, im Backofen oder in der Pfanne anrösten. Herausnehmen. Focaccia jeweils mit den Romanasalatherzen belegen. Salat und Forellenstücke darauf verteilen, zuklappen und frisch genießen.